Hormondiagnostik und Bioidentische Hormontherapie

Bedeutung der Hormone

Hormone haben großen Einfluss auf alle wichtigen Körperfunktionen wie z. B. Stoffwechsel, Energiehaushalt, Immunabwehr, Wachstum, Fortpflanzung, Verhalten und Psyche. Störungen des sensiblen Hormonsystems können vielfältige Krankheitssymptome zur Folge haben.

Stress

Ein anhaltender hoher Stresspegel kann krank machen. Hinweise darauf sind
  • geringe Stresstoleranz 
  • Müdigkeit
  • Abgeschlagenheit
  • Depressionen
  • Schlafstörungen
  • Infektanfälligkeit
  • Probleme mit dem Herz-Kreislaufsystem

 

Wie zeigen sich weitere oft hormonell bedingte unklare Beschwerden?

Hitzewallungen, sexuelle Funktionsstörungen, trockene Schleimhäute, Stimmungsschwankungen, Schlafstörungen, Gewichtszunahme, Osteoporose, unerfüllter Kinderwunsch, PMS, Verstopfung, Migräne, Hautprobleme, vermehrter Gesichtshaarwuchs, Haarausfall

Speichel-nichtinvasive Diagnostik

In den Speichel können nur ungebundene, also biologisch aktive Hormone übertreten. Bei einer Hormonbestimmung aus dem Blut werden meist zusätzlich an Bindeproteine gebundene Hormone mitgemessen.

 

Dank einer eigenständigen Probengewinnung durch den/die Patienten/in ist es möglich, Hormon-Tagesprofile zu erstellen. Außerdem können durch Vereinigen mehrerer Speichelproben tageszeitliche Hormonschwankungen ausgeglichen werden.

Bioidentische Hormontherapie

Bio-oder naturidentische Hormone haben die gleiche Struktur wie Hormone die in unserem Körper gebildet werden. Deshalb können sie viele Leiden lindern.

  • Nebenwirkungsfrei ( international wissenschaftlich bestätigt)
  • Körpereigene Hormonmängel werden ausgeglichen 
  • Maßgeschneiderte Therapie mit bioidentischen Wirkstoffen
  • Homöopathisch potenzierte Hormonglobuli oder Cremes und weitere nebenwirkungsfreie Arzneimittel